Fördermittelgeber

Förderdatenbank des BMWi
Die Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) bietet einen umfassenden Überblick über Europa-, Bundes- und Landesprogramme zur Förderung Ihres Vorhabens. Dort erfahren Sie schnell und zielgerichtet, welche Fördermöglichkeiten zur Verfügung stehen und wohin Sie sich wenden müssen. Die Förderdatenbank umfasst ausführliche Angaben über alle verfügbaren Fördermittel, speziell für die Bereiche erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Die Fördermittelübersicht präsentiert sich stets auf dem aktuellsten Stand. Wir empfehlen Ihnen dennoch, die Förderprogramme, die für Ihre geplante Maßnahme in Betracht kommen, bei der jeweils zuständigen Stelle auf Aktualität und Verfügbarkeit zu überprüfen. Die Förderdatenbank erreichen Sie unter: www.foerderdatenbank.de

ILB
Die InvestitionsBank des Landes Brandenburg stellt Fördermittel im Rahmen des REN-Programms Energieeffizienz und Nutzung erneuerbarer Energien zur Verfügung. Darüberhinaus gibt es interessante Angebote für Energieeffizienzmaßnahmen im kommunalen Bereich. Die ILB erreichen Sie unter: www.ilb.de

KfW

Die KfW-Förderbank bietet Fördermittel in den Bereichen

  • Bauen, Wohnen, Energie sparen
  • Umweltschutz und
  • Energieeffizienzberatung für KMU an.

Darüber hinaus ist sie Träger von Projekten zum Emissionsrechtehandel, durch die sich ebenfalls Deckungsbeiträge für Maßnahmen der Energieeffizienz generieren lassen. Die KfW erreichen Sie unter: www.kfw.de

BAFA
Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle ist Träger zweier Förderprogramme:

  • Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien (Zuschüsse) und
  • „Energiesparberatung für Wohngebäude vor Ort“ durch Ingenieure.

Weiterhin ist das BAFA zuständig für die Zulassung von KWK-Anlagen nach dem Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz und die Auswertung der mit der Erzeugung des KWK-Stroms in Zusammenhang stehenden Daten. Das BAFA erreichen Sie unter: www.bafa.de/bafa/de/

Heuballen und Windräder (Lutz Stallknecht  / pixelio.de)